Service

Die Abwicklung: zuverlässig. Der Kontakt: entspannt. Der Service: überraschend.

Zufriedenheit entsteht nicht nur durch Qualität und Wirtschaftlichkeit. Auch die gute, reibungslose Zusammenarbeit mit den printzen schätzen viele Kunden. So müssen Sie nie länger als maximal 24 Stunden auf Ihr Angebot warten. Oft sind Kunden auch überrascht, wenn Sie vorab ein gedrucktes Exemplar als Muster sehen.

Ihr Ansprechpartner denkt mit – und oft auch einen Schritt weiter. Deshalb finden die printzen auch Sonderlösungen, an die Sie vielleicht im Vorfeld gar nicht dachten.

Ihr Projekt – individuell geplant

Bei den printzen im neuen Druckzentrum läuft vieles standardisiert und voll automatisiert ab. Dennoch wird jeder Ihrer Aufträge individuell geplant. So erzielen Sie zeitlich und wirtschaftlich das beste Ergebnis. Übrigens können Sie auf Wunsch gerne zur Druckabnahme vor Ort sein.

FAQ & Downloads

PDF-Dateien sind am besten geeignet, da sie sich einfach und sicher handhaben lassen.
Bitte beachten Sie folgende Vorgaben:

  • PDF-Daten müssen dem PDF/X-3:2002 Standard entsprechen.
  • Alle Druckdaten sind als Einzelseiten angelegt
  • Alle Seiten verfügen über 3 mm Anschnitt rundum
  • Alle verwendeten Schriften sind eingebettet .
  • Auflösung sollte nicht unter 300 dpi liegen
  • Maximaler Farbauftrag = 300 %
  • Farbmodus: CMYK oder Graustufen, keinesfalls RGB
  • Farbprofil: ISO Coated v2, erhältlich unter www.eci.org

Natürlich können wir auch offene Daten von diversen Programmen verwenden.
Bitte stimmen Sie dies mit uns ab.

Sie erreichen uns über sowohl über FTP als auch per E-Mail an prepress@dieprintzen.de. Oder sie nutzen den komfortablen Upload hier auf unserer Website. Die Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Ansprechpartner. Um Übertragungsfehler zu vermeiden, komprimieren Sie die zu übertragenden Daten bitte als .sit, .zip, .sea oder .dmg. Kündigen Sie die Datenübertragung bitte bei Ihrem Ansprechpartner an.

Nein, jede Anfrage wird individuell kalkuliert. Aber wir sind schnell. Fragen Sie uns an!

An gängigsten sind diese drei Bindetechniken:

  • Rückendrahtheftung: Bei dieser Bindung werden alle geschnittenen Druckbögen ineinandergesteckt und in der Mitte mit zwei Heftklammern fixiert.
  • Klebebindung: Hier werden die Druckbögen einzeln aufeinander gelegt, geschnitten und an der vorgesehenen Stelle zusammengeleimt.
  • Wire-O-Bindung: Es werden einzelne Seiten aufeinander gelegt, gelocht und mit dieser Ringbindung versehen. Die Wire-O-Bindung ist häufig bei Kalendern zu sehen.

Durch den Einsatz von hp indigo Systemen, die im Flüssigtoner-Verfahren drucken, können wir auch im Digitaldruck Produkte mit einer dem Offsetdruck entsprechenden Qualität produzieren. Systeme, die mit Trockentoner arbeiten, können dagegen nicht die Glanzeigenschaften der Bedruckstoffoberfläche abbilden. Sie erzeugen einen „Glanzkontrast“, der als schlechte Druckqualität wahrgenommen wird. Da hp ElectroInk aus elektrisch geladenen Teilchen besteht, die in Flüssigkeit aufgelöst sind, erlaubt es auch die Verwendung kleinster Pigmentteilchen. Die geringe Größe der Partikel ermöglicht eine höhere Auflösung, brillanteren Druck, scharfe Bildränder und durch sehr dünne Farbschichten eine dem konventionellen Offsetdruck vergleichbare Wiedergabe. Dadurch lassen sich im Offset- und Digitaldruck produzierte Bögen eines Objekts problemlos miteinander kombinieren.

Eine Folienkaschierung schützt Ihre Drucksachen vor Verschmutzungen und Gebrauchsspuren. Darüber vermittelt sie eine besonders hochwertige Haptik. Produkte mit Folienkaschierung eignen sich daher vor allem für Werbemittel die durch viele Hände gehen. Im Vergleich zur Glanzfolie, welche die Farben intensiviert und brillant scheinen lässt, wirkt die Oberfläche der Mattfolienkaschierung samtig und reduziert die Lichtreflektion.

Beim Nuten/Rillen werden linienförmige Vertiefungen in Papier, Karton oder Pappe durch Rilllinien eingedrückt. Das Rillen verhindert so das Platzen oder Brechen des Materials beim Umlegen bzw. Falzen.